Covergirl

Review: Covergirl Whipped Creme Foundation

22:21


Der Sommer ist eigentlich schon abgehakt und es kommen wieder kältere Temperaturen. Für mich bedeutet die Umstellung auch eine Änderung in meiner täglichen Schminkroutine, nicht nur was die Farbwahl angeht, sondern auch in Sachen Foundation. In den herbstlichen Monaten greife ich wieder vermehrt zu meinen Flüssig Foundations, heute möchte ich euch aber gerne ein Produkt vorstellen, dass in seiner Formulierung zwischen klassischem Makeup und Mousse liegt: Die Whipped Foundation, genauer gesagt die Covergirl Whipped Creme Foundation.
Ich habe die Foundation in den USA für ca. $8,50 gekauft. es gibt eine Auswahl von ca. 10 Farben, sowohl an gelblichen als auch rosafarbenen Variationen. Ich habe mich für die Farbe 320 "Creamy Natural" entschieden. 



Bereits beim Swatch kann man gut Farbe und Konsistenz der Foundation erkennen. der gelbliche Unterton passt gut zu meinem Hauttyp, spannend ist natürlich die Konsistenz: Es handelt sich um eine fluffige, mousseartige, sehr leichte Creme, die sich sehr zart anfühlt. Auf der Haut verteilt sie sich etwas zäh: Die Creme verbindet sich erst mit der Haut, wenn man sie leicht einklopft oder entgegen der Auftragsrichtung verwischt.


Ich trage die Foundation daher am liebsten mit dem Beautyblender Dupe von ebelin auf, da ich sie so einklopfen kann und vermeide, zu viel Produkt zu verwenden. 
Deckkraft der Foundation ist recht hoch, ich habe euch den Effekt in einer kleinen Bilderserie festgehalten:








Meine Haut ist von Natur aus eher ölig, zur Stirn hin aber auch teilweise trocken. Da die Foundation recht dickflüssig ist, verteilt sie sich am besten auf einem eher öligen Untergrund. Eine gute Tagespflege darunter ist also absolutes Muss









Der Effekt mit der Foundation (plus Porefessional zum Porenverfeinern) ist recht eindeutig: Eine sehr matte Grundlage und ausgegelichener Teint. Die Foundation hatte eine mittlere bis hohe Deckkraft. Im Sommer wäre sie mir definitiv zu stark, sie liegt schon deutlich spürbar auf der Haut auf. 














Im Gesamtbild gefällt mir die Foundation gut, allerdings auch nur mit dem Auftrag per Blende-Ei. Mit Pinsel oder Fingern ist sie mir zu pampig auf dem Gesicht. Zu viel Foundation lassen meine vielen Sommersprossen mit diesem Produkt auch leider sehr aschig aussehen.






Vor allem unter den Augen habe ich stark erweiterte Poren.Die Foundation setzt sich leicht darin ab, nicht allzu auffällig, aber es bedarf schon eines Primers und einer guten Verblendung, damit sie nicht caky wird.


Fazit
Die Covergirl Whipped Creme Foundation ist eine solide Foundation für einen mittleren Drogeriepreis. Sie bietet mittlere bis höhere Deckkraft und ein mattes Finish, das kein Nachpudern erfordert. Gerade für Leute mit öliger Haut ein Pluspunkt. Auch farblich gibt es hier eine gute Auswahl an kalten und warmen Tönen. 
Negativ ist für mich der zu maskenhafte Effekt bei zu intensivem Auftrag. Gutes Einklopfen und Verblenden ist notwenig, sonst betont die Foundation jede noch so kleine Unebenheit. Für trockene Haut könnte das Produkt zu austrocknend sein und schuppen. Mich stört auch das Tragegefühl nach einigen Stunden und der wirklich unangenehme chemische Geruch!



Alles in Allem gefällt sie mir recht gut, allerdings werde ich nicht ganz warm mit dieser Art von Mousse/Creme Make-up. Ich bekomme davon kleine Unterlagerungen, so z.B. auch mit der Revlon Colorstay Whipped. Wenn ich einen langen Uni- plus Arbeitstag vor mir habe greife ich aber gerne mal danach, da mir der mattierende Effekt gefällt.

Wie gefällt euch die Foundation? Habt ihr auch "whipped" Varianten eures Make-ups?

Alles Liebe,
Jen

Vielleicht interessiert dich auch...

4 Kommentare

  1. Ganz tolle Review!! Die Foundation hat mich ja auch schon ewig interessiert! Aber ich denke, dass sie mir zu pastig wäre... Jetzt bin ich nicht mehr ganz so böse drum, dass es sie hier bei uns nicht gibt ;)) Danke für die schöne Vorstellung :*** Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Hach Jen, du bist so eine Hübsche! Ich finde deine roten Haare und die Sommersprossen so traumhaft schön und vor allem gefällt mir, dass du sie durch die Foundation nicht vollständig überschminkt hast!
    Da ich sehr ölige Haut habe, klingt die Foundation recht gut. Allerdings mag ich Mousse-Foundations nicht so sehr leiden, die Konsistenz ist einfach nicht meins :/
    Ganz liebe Grüße :******

    AntwortenLöschen